Freitag, 21. Februar 2014

Hundenamen

Immer wieder lese ich, dass es bei der Namenswahl vielen Leuten in erster Linie(!) darum geht, wie gut man einen Hundenamen brüllen kann. (Man kann wunderbar herauslesen, was für eine Einstellung der jeweilige Hundehalter hat...) Aber das möchte ich nicht weiter kommentieren, sagt es doch ohnehin genug aus.

Wie bin ich auf die Namen gekommen?

Bei den Katzen war es relativ simpel. Meine Mutter wollte, dass eine Katze Sissi heißen soll und so war es dann eben. Das y kam durch den Impfausweis des Tierheims, die haben Sissy so geschrieben und wir haben es übernommen. Julchen war einfach eine Julchen. Wir haben sie gesehen, Julchen schoss uns in den Kopf und es passte. Bei meinen Namen für meine ganzen Nager war ich ähnlich unkreativ, schätze ich. Skippy, Fridolin, Snoopy, Coco, Muck, Chiisana, ... und so weiter.

Bei Enno wollte ich nichts alltägliches, aber auch nichts zu außergewöhnliches. Einen japanischen Namen fand ich unpassend, ich mag das nicht wenn man bei jeder Möglichkeit alles ohne Sinne und Verstasnd verjapanisiert, nur weil man eine Vorliebe für Land & Leute hat. Mir schoss, aufgrund einer persönlichen Sache, der Name Enno durch den Kopf, aber befürchtete Spott und suchte weiter.
Es war ein N-Wurf, aber mit N wollte mir einfach nichts einfallen.

Dann liebäugelte ich mit Aaron, ich weiß gar nicht warum. Der Name gefiel mir nicht sonderlich, ich fand es passte nicht gut und dennoch war bis zum zweiten Besuch das so vorgesehen gewesen. Dann fragte mich meine Züchterin, wie der Name lauten sollte und ohne drüber nachzudenken, sagte ich "Enno!" und das fühlte sich vollkommen richtig an.

Es war mir nicht wichtig, ob ich den Namen gut brüllen kann. Er sollte schön klingen, ich kann ihn wunderbar in den höchsten Tönen flöten (ich rede in Engelszungen, wurde schon von mehreren Leuten festgestellt), er passt total.
Der Spott ließ natürlich dennoch nicht auf sich warten, schließlich nennt man seine Hunde gefälligst "Luna", "Balu", "Bella", "Lucky", etc.pp.
Anfangs war ich doch verletzt, weil es auch von  so genannten "Freunden" kam, aber ich habe mich da schnell gefangen.

Enno ist ein friesischer Name und bedeutet "Der mit dem Schwert kämpft". Seitdem haben es mir friesische Namen sehr angetan, ich finde sie einfach schön, daher war es klar, dass der Zweithund einen Namen derselben Herkunft bekommen sollte.

Bent bedeutet "Bär" und auch diesen Namen kann ich wunderbar singen. :-)

Selbst für einen Shiba hätte ich bereits einen passenden Namen, Yasha. Yasha ist ein friesischer Vorname und heißt gleichzeitig "Dämon" auf Japanisch. Mit diesem Namen wäre einfach alles abgedeckt, was mir bedeutet und daher steht das schon fest. Auch wenn es noch Jahre dauern wird. 

So ist das, mit den Hundenamen...

- Ennos Frauchen

Kommentare:

  1. Ja die lieben Hundenamen.
    Ich finde es langweilig, wenn alle die gleichen Namen haben. Deine Namenswahl hingegen, finde ich sehr schön und passend.
    Ich bin auch der Meinung, einen Namen muss man nicht brüllen können, er soll angenehm klingen und einem etwas bedeuten, bzw. zum Hund passen.

    AntwortenLöschen
  2. Du redest in Engelszungen mit ihm? Das ist ja goooldig!!! Total niedlich und lieb! Gibt es irgendein Video hier, in welchem du mit ihm redest? Neeiiin ich bin nicht neugierig...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Äh, spontan fällt mir da nur das Video vom Wald ein: https://www.youtube.com/watch?v=__y5fErOxGI wo ich am Ende "Stopp" sage. Meine Stimme ist normal nicht so hoch. Aber ich kann's auch noch "extremer" machen.

      Aber vielleicht mache ich auch ein Video dafür, mal sehen.

      Mir ist das schon bewusst, dass andere Leute auch sehr hoch mit ihren Hunden sprechen, aber ich mache das nicht nur beim Loben o.ä. sondern wirklich auch bei Signalen. Und genau da wurde mir auch schon gesagt, ich müsse das ändern damit der Hund überhaupt die Signale lernt und ausführt. Nöö, klappt auch ganz gut mit Singen. :D Flüstern geht auch.

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
    2. Ach schön! Ich hab da nun die letzten Tage auch mehr drauf geachtet. Und stelle fest, dass ich allgemein ein wenig höher mit ihr spreche, aber den Rückruf beim Aufbau richtig quietsche. Und das ist nun endlich die Lösung für unser kleines Rückruf Problem. Nun quietsche ich das Hier auch, und sie kommt SO toll. Ich kann das immer noch nicht glauben, dass das daran lag.
      DANKE dir, ohne deine Antwort hier wäre ich nicht drauf gekommen!!!!!

      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Ich finde Enno ist ein wundervoller name. er klingt wie ein fürst :-) ja mit den namen, dass ist so eine sache, es wird immer jemanden geben, der was zu meckern hat. emil finden auch viele wäre kein hundename ;-) liebe grüße babette

      Löschen
    4. Danke Babette. Emil ist auch ein schicker Name, finde ich!

      Löschen
  3. Edit: Ich kann Ziggy nur zustimmen!!

    AntwortenLöschen